Ausbildung

Mit Ihrer Ausbildung legen Sie den Grundstein für Ihre Zukunft!

Warum eine Ausbildung bei Küllmer Bau beginnen? Weil wir ein unabhängiges Familienunternehmen mit Zukunftsorientierung sind und nachhaltig ausbilden! Unser Ziel ist es, Sie kompetent, gewissenhaft und fachmännisch auszubilden, um Sie im Anschluss als tatkräftigen Facharbeiter einsetzen zu können. Die Förderung Ihrer Potentiale sowie die von uns finanzierten Weiterbildungen gehören seit über 70 Jahren zu unseren wichtigsten Aufgaben. Informieren Sie sich über Ihre Einstiegsmöglichkeiten in unserem modernen, mittelständischen Familienunternehmen – egal wo Sie gerade stehen: vor oder nach Ihrem Schulabschluss, im Studium oder mitten im Berufsleben.

Bewerben Sie sich und lassen Sie uns gemeinsam „Freude am Bauen“ erleben.

Ausbildung - Maurer/in

Aufgabengebiet
  • Lesen und Anfertigen von Zeichnungen, Skizzen und Verlegeplänen;
  • Herstellen von Mörtel- und Betonmischungen;
  • Herstellen von Bewehrungen, Dämmungen, Wandputz und Estrich;
  • Herstellung von Betonbauteilen, Wand und Deckenputz, Hausschornsteinen;
  • Weiterverarbeitung von selbsthergestelltem Wandputz und Zement-Estrich;
  • Beachtung von Bewehrungsvorschriften;
  • Einbau von Stahlbewehrungen;
  • Bau von Wänden, Ecken und Pfeilern, das Tätigkeitsfeld geht vom Betonieren der Kellerfundamente bis zum Verputzen der Wände.
Qualifikation

Einstellungsvoraussetzung ist mindestens ein Hauptschulabschluss mit guten Noten in Mathematik. Handwerkliches und technisches Geschick setzen wir ebenso voraus wie körperliche Belastbarkeit, ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, einen Sinn für sorgfältiges und exaktes Arbeiten, sowie Engagement.

Dreijährige Stufenausbildung in drei Teilen
  • Die Berufsschule vermittelt die theoretischen Kenntnisse.
  • Die überbetriebliche Ausbildung erfolgt regional im Ausbildungszentrum Eschwege, wo die nötige fachliche Ausbildung in überbetrieblichen Lehrgängen absolviert wird, sowie Schlüsselqualifikationen vermittelt werden.
  • Die praktische Ausbildung erfolgt bei uns im Betrieb, hier werden auch die Fachkenntnisse vermittelt, die speziell für unser Tätigkeitsfeld von Bedeutung sind, wie die Vertiefung in Richtung Kanal- und Rohrleitungsbau oder auch in den Bereich des Straßenbaus, je nach Neigung unserer Auszubildenden.

Nach zwei Jahren erfolgt die Zwischenprüfung, nach drei Jahren die Gesellenprüfung zum Maurer. Danach bietet unser Betrieb vielfältige Angebote zur betrieblichen Weiterbildung. Nach entsprechender Praxiserfahrung können Sie sich qualifizieren zum Schweißer, Vorarbeiter, Werkpolier oder geprüftem Polier.

Möchten Sie uns bei dieser anspruchsvollen Aufgabe in einem herausfordernden Umfeld unterstützen? Dann überzeugen Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen, die Sie bitte schriftlich oder per Mail einreichen.

Ausbildung - Straßenbauer/in

Aufgabengebiet

Straßenbaufacharbeiter bauen nicht nur Straßen, sondern auch Geh- und Parkwege, Plätze und Höfe. Beim Bau setzen sie verschiedene, teilweise auch schwere Maschinen und Spezialfahrzeuge ein wie Straßenfräsen, Stampfer, Kompressoren, Bagger oder Walzen. Sie beherrschen Messgeräte und Handwerkszeuge und verwenden unterschiedliche Baustoffe wie Beton, Asphalt, Schotter, Sand oder Kies. Sie stellen den Unterbau sowie den Belag von Autobahntrassen, Rad- und Gehwegen oder Plätzen her. Sie befestigen Ränder und Böschungen, legen Entwässerungsgräben an und schütten das Straßenbett auf. Sie bringen Straßendecken auf und verlegen Platten, Pflaster- und Randsteine. Nicht zuletzt sind Sie die Retter der Straße: Sie bessern Schäden aus und halten so Straßen und Verkehrswege für alle Benutzer instand.

Qualifikation

Einstellungsvoraussetzung ist mindestens ein Hauptschulabschluss mit guten Noten in Mathematik, Deutsch und Sport, gerne auch ein qualifizierter Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss. Vom Straßenbauer wird neben technischem Verständnis handwerkliches Geschick und Teamfähigkeit erwartet. Körperliche Belastbarkeit, eine rasche Auffassungsgabe und das Interesse an einem Beruf im Bauhandwerk werden vorausgesetzt.

Dreijährige Stufenausbildung in drei Teilen

Die Berufsschule vermittelt die theoretischen Kenntnisse.
Die überbetriebliche Ausbildung erfolgt regional im Ausbildungszentrum Bebra, wo die nötigen praktischen Grundkenntnisse in überbetrieblichen Lehrgängen vermittelt werden.
Die praktische Ausbildung erfolgt bei uns im Betrieb, hier werden auch die Fachkenntnisse vermittelt, die speziell im Straßenbau benötigt werden.
Nach zwei Jahren erfolgt die Zwischenprüfung, nach drei Jahren die Gesellenprüfung zum Straßenbaufacharbeiter. Danach bietet unser Betrieb vielfältige Angebote zur betrieblichen Weiterbildung. Nach entsprechender Praxiserfahrung können Sie sich qualifizieren zum Vorarbeiter, Werkpolier, geprüften Polier oder Straßenbauermeister.

Möchten Sie uns bei dieser anspruchsvollen Aufgabe in einem herausfordernden Umfeld unterstützen? Dann überzeugen Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen, die Sie bitte schriftlich oder per Mail einreichen.

Online Bewerbung
Bitte rechnen Sie 2 plus 3.
Postalische Bewerbung

Schriftliche Bewerbung per Post bitte an:

H. Küllmer GmbH & Co KG
Im Lindenhof 2
37287 Wehretal